Neue Preise: Macht Apple das iPhone 15 günstiger?

Die Verkaufszahlen des iPhone 14 blieben hinter den Erwartungen Apples zurück. Besonders ein Modell entpuppte sich wohl als Ladenhüter. Nun gibt es Hinweise darauf, dass der Hersteller eine Preissenkung für das iPhone 15 erwägt.

Seit Jahren kennt die Preisentwicklung des iPhones nur eine Richtung: steil nach oben. Mit dem iPhone 14 hat Hersteller Apple den Bogen womöglich überspannt. Das günstigste Modell der Serie schlägt mit stolzen 999 Euro zu Buche – und unterscheidet sich dabei kaum vom Vorgänger. Das schlägt sich nun wohl auch in den Verkaufszahlen nieder. Insbesondere das neue iPhone 14 Plus mit größerem Display findet kaum Abnehmer und soll selbst Apples niedrigste Verkaufserwartungen weit unterschritten haben. Das zumindest meldet die Website macworld.com unter Berufung auf den üblicherweise gut informierten Apple-Insider yeux1122.

Apple erwägt Preissenkung für iPhone 15
Der berichtete demnach unlängst auf der südkoreanischen Online-Plattform Naver, dass Apple gegenwärtig unter Hochdruck nach einem Ausweg aus diesem Dilemma sucht. Da die Hardware-Planung für 2023 bereits abgeschlossen sei, komme ein Einstampfen des Plus-Modells nicht mehr infrage. Stattdessen soll Apple laut darüber nachdenken, die Preisstrategie für das iPhone 15 kräftig nach unten zu korrigieren. Aktuell ist das iPhone 14 Plus mit einem Kostenpunkt von 899 US-Dollar (circa 840 Euro) in den USA nur 200 US-Dollar (circa 187 Euro) günstiger als das iPhone 14 Pro Max mit gleicher Display-Größe, aber deutlich besserer Ausstattung. Das dürfte ein Grund dafür sein, dass Apples Pro-Modelle gegenwärtig besonders gefragt sind.

Apple will Preisabstand zur Pro-Linie vergrößern
Um den preislichen Abstand zwischen den Basis-Handys und den Pro-Smartphones zu vergrößern, soll das iPhone 15 Plus laut Yeux1122 deshalb deutlich günstiger ausfallen. Denkbar sei eine Absenkung auf 849 oder gar 799 US-Dollar (circa 800 respektive 750 Euro). Das wiederum würde bedeuten, dass Apple auch das reguläre iPhone 15 günstiger anbieten müsste. Das iPhone 14 ist in den USA ab 799 US-Dollar zu haben. Der Nachfolger könnte künftig in der Preisregion des mittlerweile eingestellten iPhone mini rangieren und ab 699 US-Dollar (circa 657 Euro) zu haben sein. Ob es tatsächlich so kommt und welche Auswirkungen diese Preissenkungen auf den europäischen Markt hätten, steht in den Sternen. Auch bleibt laut Bericht unklar, ob Apple bereits beim iPhone 14 Plus an der Preisschraube dreht, um die Absätze anzukurbeln.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Apple Smartphone Akku

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert